Offizielle Homepage des Porsche Carrera Cup Rennfahrers Philipp Wlazik

“Die Herausforderung meines Lebens”

Share
Kopie von 15 Uhr - Rennstart in 24 Stunden-Rennen

Für Philipp Wlazik wird am kommenden Wochenende ein Traum in Erfüllung gehen. Erstmals in seiner Karriere erhält der 24-jährige Motorsportler die Chance, als Pilot für Porsche am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilzunehmen.

„Das ist eines der größten, wenn nicht sogar das größte Rennsport-Spektakel der Welt“, gerät Philipp Wlazik ins Schwärmen. „Seit ich klein bin verfolge ich jedes Jahr das Rennen. Besonders gern erinnere ich mich an die Zeit   zurück als mein Vater selbst noch Rennen fuhr und ich als kleines Kind mit an die Strecke durfte.“

Statt als kleiner Knirps reist Philipp Wlazik nun aber als erfahrener Rennfahrer zum 24-Stunden-Rennen. Für das Team Manthey-Racing wird der Gladbecker den Langstreckenklassiker auf der Nürburgring-Nordschleife, die auch gern als „Grüne Hölle“ bezeichnet wird, bestreiten.

„Die besten Sportwagen-Piloten kämpfen dabei 24 Stunden lang um den Sieg und die ganze Welt schaut zu“, bringt es Wlazik auf den Punkt. Der ehrgeizige Rennfahrer ist sich bewusst, welche Last auf ihm liegt. „Mit Porsche und Manthey-Racing habe ich eine konkurrenzfähige Mannschaft hinter mir stehen. Nun liegt es an mir und meinen Teamkollegen, ein gutes Resultat zu erkämpfen.“

Der Gladbecker empfahl sich vor allem durch seine starke Leistung in der bisherigen Saison der VLN                   Langstreckenmeisterschaft. Am 25. und 26. Juni will der schnelle     Gladbecker beim 24-Stunden-Rennen nun    bestätigen, was er bereits andeutete -  seine  Schnelligkeit auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt.

Achtung!

Um Geld für Kevin zu sammeln läuft in Zusammenarbeit mit dem “Weißen Ring” Gladbeck eine Spendenaktion. Für jede Runde, die wir beim 24-Stunden-Rennen schaffen, spenden wir einen Euro an die Familie von Kevin. Firmen und Privatpersonen, die ebenfalls daran teilnehmen wollen, können sich bei Alfred H. Voigt vom “Weißen Ring” melden.

Kontaktdaten:

Telefon: 02045/81488 Email: ra-no.voigt@t-online.de